Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Literatur und Sprache     Lyrik     Shakespeares Sonette   

Sonett 149

Ich liebe dich nicht, sagst du grausam mir,
Der gegen sich zu deiner Farbe schwört?
Vergess' ich meiner selbst nicht, nur weil dir,
Herrschsüchtige, mein Denken ganz gehört?

Wer ist mein Freund, der deinen Hass verdient?
Wem schmeichle ich, der deinen Groll erregt?
Und zürnst du mir, hab' ich es nicht gesühnt
Durch schlimmste Qual, die ich mir auferlegt?

Find' ich in mir Verdienst so hoch an Wert,
Das deine Sklavenketten stolz verschmäht,
Wenn selbst mein Höchstes deine Fehler ehrt
Und deiner Augen Wink gewärtig steht.

Doch hass' mich nur, ich weiß, wie du gesinnt,
Du liebst die Sehenden, und ich bin blind.

 

 

Quelle: http://gutenberg.spiegel.de/shakespr/sonett/0sonette.htm

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Literatur und Sprache     Lyrik     Shakespeares Sonette   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied