Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Muttertag     Texte von Kindern zum Muttertag   

Gedicht: Was meine Mama so den ganzen Tag macht ...

Abb

Sie wacht morgens auf, vom Wecker geweckt,
schnell noch nach hier und da gestreckt,
zieht sich eilig ihre Klamotten an
und kommt dann zu mir nach nebenan -
zieht leise die Vorhänge zur Seite
und schiebt Spielzeug und eine Kiste beiseite.

Sie geht nach unten und kocht für mich Tee
und für sich und Papa einen Kaffee,
schmiert mir für die Schule ein Brot
mit Marmelade – herrlich Erdbeerrot!
„Wann kommt sie endlich runter?!“
fragt sie sich und lächelt munter.

Dann hört sie mich und denkt: „Sie scheint wach da zu sein!“
Und tatsächlich – ich komme zur Küche hinein.
„Beeil dich ein bisschen!“ meint sie ganz nett.
„Trink deinen Tee, ich mach inzwischen dein Bett.“
„Okay, okay, ich mache ja schon!“
sage ich noch müde und in leicht genervtem Ton.

Sie ist nicht beleidigt, wie ich`s gedacht -
sagt freundlich: „Ich hab dir dein Lieblingsbrot gemacht.
Und ich fahre dich gleich, denn es regnet in Strömen.“
Ich gucke sie an: „Willst du mich mal wieder verwöhnen?“
Sie bringt mich im Auto zur Schule recht schnell,
sagt aber: „Das ist `ne Ausnahme und nicht generell.“

Kaum ist meine Mama wieder zu Haus,
schon saugt sie das Wohnzimmer aus,
dann geht sie rauf,
und räumt mein Zimmer auf,
wäscht und bügelt all´ die vielen Sachen,
auch das Badezimmer muss sie noch saubermachen.

Sie kocht das Lieblingsessen für mich,
und komme ich zurück, dann freut sie sich.
Nach dem Essen hilft sie mir bei den Hausaufgaben,
wenn wir schwierige Matheaufgaben haben.
Nachmittags bringt sie mir Kekse in den Garten,
und ruft: „Wir müssen noch auf Papa warten!“

Am Abend macht sie uns dann einen Teller –
mit Broten – eins davon manchmal mit Nutella.
Später schickt sie mich nach oben,
ruft noch: „Aber nicht wieder so lange toben!“
Nach einer Weile sagt sie mir dann noch: „Gute Nacht!“
Und: „Jetzt wird das Licht aber ausgemacht!“
Wenn ich dann endlich eingeschlafen bin,
setzt sie sich noch gemütlich zu Papa hin.

Sie schauen noch fern oder lesen,
reden darüber, wie der Tag gewesen,
und dann ist auch meine Mama müde und geschafft
und muss schlafen, denn für den nächsten Tag braucht sie Kraft.
Am nächsten Morgen geht ja alles wieder von vorne los,
denn es dauert ja noch `ne ganze Weile, bis ich bin groß.

 

 

Quelle:
Text und Bild: © 2006 Carolin und Lena / Schülerinnen eines 4. Schuljahres
Bild gezeichnet mit ANI...PAINT / Medienwerkstatt Mühlacker

  Kategorie:  Alle    Jahreszeiten     Feste, Feiern, Freizeit     Muttertag     Texte von Kindern zum Muttertag   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2021 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied