Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Religionen der Welt     Hinduismus   

Dharma

Dharma bedeutet im Hinduismus Sitte, Recht und Gesetz, menschliche, moralische und religiöse Verpflichtungen.

Dharma ist ein sehr wichtiger Begriff des Hinduismus. Er bestimmt das Leben eines Hindu auf vielfältige Art und Weise. Gewohnheiten, soziale und familiäre Bindungen, Fasten und Feste, religiöse Rituale, Gerechtigkeit und Moral, oft sogar die Regeln der Hygiene und Essenszubereitung werden durch den Dharma bestimmt.

Die Beachtung ist für Hindus nicht nur die Grundlage für sein Wohlergehen in der Gemeinschaft, sondern auch für die persönliche Entwicklung.

Von der Erfüllung des Dharma hängt das Karma ab. Das Karma, das "Konto" der guten oder schlechten Taten, bestimmt, in welche Kaste ein Hindu geboren wird. Ein gutes Karma bewirkt, dass die Seele in einem besseren Leben wiedergeboren oder erlöst wird.

Im Gegensatz zu anderen Weltreligionen haben Hindus keine allgemein gültige Sammlung von Gesetzen, die für alle gleich verbindlich sind, wie etwa die Zehn Gebote der Christen.

 

 

  Kategorie:  Alle    Mensch und Gemeinschaft     Religionen der Welt     Hinduismus   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2020 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied