Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten     Schmetterlinge   

Bläulinge

Abb


Zur Familie der Bläulinge gehören über 20 verschiedene Arten, die nur sehr schwer zu unterscheiden sind.

Nur die Männchen weisen auf der Oberseite meistens die auffällige blaue Färbung auf, während die Weibchen bis auf wenige Ausnahmen einfarbig und unauffällig braun aussehen.

Eine genaue Unterscheidung ist bei vielen Arten von Bläulingen nur durch die Unterseite der Flügel möglich.

Bläulinge (Männchen) erreichen je nach Art eine Flügelspannweite von 22 – 40 mm.

Die Raupen sind schnecken- oder asselförmig. Aus einer Drüse an ihrem Hinterleib scheiden sie ein süßliches Sekret aus.

Abb


Von Ameisen, die sich von diesem Nektar ernähren, werden die Raupen gemolken, und einige Arten werden sogar von den Ameisen ins Nest transportiert.

Hier ernähren sich dann aber die Raupen wiederum von der Ameisenbrut.

Der Gemeine Bläuling - auch Hauhechelbläuling (Foto 2) genannt - bewohnt fast alle Lebensräume von Niederungen bis ins Gebirge und ist der häufigste Bläuling in Mitteleuropa.

Er lebt in zwei bis drei Generationen von Mai bis Oktober.

Die grüne mit Borsten besetzte 13 mm lange Raupe findet man an verschiedenen Kleearten. Die halberwachsene Raupe überwintert.

 

 

Quelle:
Foto 1: www.pixelquelle.de
Foto 2: Medienwerkstatt Mühlacker
www.grundschulmaterial.de

  Kategorie:  Alle    Tiere     Insekten     Schmetterlinge   



Grundschulmaterial.de Lernwerkstatt 10 Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI 2012 geht an PUSHY!


www.medienwerkstatt.de
Diese Seiten werden kostenlos für Kinder
von der Medienwerkstatt Mühlacker produziert

Copyright © 2004-2022 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH. Alle Rechte vorbehalten

Mitglied bei seitenstark.de

Wir sind Mitglied