Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Hamm     Tierpark Hamm     Tiere im Tierpark Hamm   

Defassa-Wasserbock

Der Defassa-Wasserbock lebt in weiten Teilen von West-, Zentral-, Ost- und Südostafrika.
Er lebt hauptsächlich in den Sümpfen entlang des Nils oder anderer Flussläufe.
Gelegentlich ist er auch in den trockenen Savannen oder lichten Wäldern anzutreffen.
Oft hält er sich in Sümpfen im hohen Gras verborgen.

Abb

Der Defassa-Wasserbock erreicht eine Körperlänge von 1,75 - 2,35 m.
Die Schulterhöhe beträgt 1,20 - 1,35 m.
Ein Defassa-Wasserbock wird 160 - 300 kg schwer.
Dabei sind die Weibchen immer deutlich kleiner und leichter als die Männchen.
Nur die Männchen tragen Hörner.
Sie können eine Länge von 60 - 100 cm erreichen.
Das zottelige Fell ist überwiegend graubraun gefärbt.
Mit zunehmendem Alter dunkelt die Fellfärbung immer weiter ab.
Rund um das Maul und im Augenbereich ist das Fell überwiegend weiß gefärbt.
Ein weißlicher Streifen zieht sich vom Kehlbereich bis zu den Ohren.

Abb

Es gibt Herden mit Weibchen und Herden  mit jungen Männchen.
Diese Junggesellenherden bestehen meist aus zehn bis fünfzehn Tieren.
Es sind aber auch schon Herden mit mehreren hundert Tieren beobachtet worden.
Die älteren Männchen leben einzelgängerisch.
Aufgrund ihrer Lebensräume sind Defassa-Wasserböcke ausgezeichnete Schwimmer.
Sie halten sich in Wassernähe aber meist nur im Flachwasser auf.
Zu ihren natürlichen Hauptfeinden zählen insbesondere Nilkrokodile, Löwen und Leoparden.

Abb

Der Defassa-Wasserbock frisst hauptsächlich Gräser, Kräuter und Wasserpflanzen.
In den Sümpfen waten er regelmäßig durch Flachwasser und frisst dort wachsende Wasserpflanzen.
Er ist am Tag aktiv und geht deshalb nur am Tage auf Nahrungssuche.

Abb
Quelle: Fotos: Medienwerkstatt Mühlacker (MH)

  Kategorie:  Alle    Deutschland     Bundesländer     Nordrhein-Westfalen     Ruhrgebiet     Städte     Hamm     Tierpark Hamm     Tiere im Tierpark Hamm