FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Suche:

FAQs

F1234   

"Fächerübergreifende Lernsoftware für die Schule funktioniert nicht mehr." - Fehlermeldung des Betriebssystems mit anschließendem Programmabbruch nach Bestätigung der Meldung mit OK

Das ist eine Meldung Ihres Betriebssystems, aber es ist kein Fehler der Lernwerkstatt. Ihr Betriebssystem stellt dabei lediglich fest, dass Speicherbereiche verwendet werden, deren Sicherheitseinstellungen im Zusammenhang mit der Lernwerkstatt betroffen sind.

Leider bricht das Betriebssystem dabei die Ausführung der Lernwerkstatt ab.
Bitte befolgen Sie die in Windows eingebaute Hilfe, um Ihrem Betriebssystem mitzuteilen, dass es die Ausführung der Lernwerkstatt aus den o.g. genannten Gründen zulassen soll.

Suchen Sie dazu in der Windows-Hilfe nach folgendem Suchbegriff: "Datenausführungsverhinderung"

Die Windows 7 - Hilfe gibt dazu folgende Auskunft:

Ändern der Einstellungen für die Datenausführungsverhinderung

Die Datenausführungsverhinderung (Data Execution Prevention, DEP) ist ein Sicherheitsfeature zum Schutz vor Schäden durch Viren und andere Sicherheitsbedrohungen. Dabei werden Programme überwacht, um die sichere Verwendung des Systemspeichers durch die betreffenden Programme sicherzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist die Datenausführungsverhinderung?.

Wenn Sie die Datenausführungsverhinderung für ein vertrauenswürdiges Programm deaktivieren möchten, überprüfen Sie zuerst, ob der Softwareherausgeber eine mit der Datenausführungsverhinderung kompatible Version des Programms oder ein Update zur Verfügung gestellt hat, bevor Sie die Einstellungen für die Datenausführungsverhinderung ändern. Wenn ein Update oder eine mit der Datenausführungsverhinderung kompatible Version verfügbar ist, wird empfohlen, diese zu installieren und die Datenausführungsverhinderung aktiviert zu lassen, um von dem durch diese bereitgestellten Schutz zu profitieren. Falls der Herausgeber keine aktualisierte, mit der Datenausführungsverhinderung kompatible Programmversion veröffentlicht hat, können Sie die Datenausführungsverhinderung für dieses Programm deaktivieren. Das Programm kann dann verwendet werden, ist jedoch möglicherweise für Angriffe anfällig, die sich auf andere Programme und Dateien ausbreiten könnten.

Klicken Sie hier, um "System" zu öffnen.

Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Klicken Sie dann unter Leistung auf Einstellungen.

Klicken Sie auf die Registerkarte Datenausführungsverhinderung anschließend auf Datenausführungsverhinderung für alle Programme und Dienste mit Ausnahme der ausgewählten aktivieren.

Zum Deaktivieren der Datenausführungsverhinderung für ein einzelnes Programm aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Programm, für das Sie die Datenausführungsverhinderung deaktivieren möchten, und klicken Sie dann auf OK.

Falls das Programm nicht in der Liste enthalten ist, klicken Sie auf Hinzufügen. Navigieren Sie zum Ordner Programme, suchen Sie die ausführbare Datei für das Programm (Datei mit der Dateinamenerweiterung EXE), und klicken Sie dann auf Öffnen.

Klicken Sie auf OK, klicken Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld Systemeigenschaften auf OK, und klicken Sie dann erneut auf OK. Möglicherweise müssen Sie den Computer neu starten, damit die Änderungen wirksam werden.

Hinweis
Zum Aktivieren der Datenausführungsverhinderung für ein Programm deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Programm, für das Sie die Datenausführungsverhinderung aktivieren möchten, und klicken Sie dann auf OK.


7
Kategorie: 
Allgemein
Erstellt am: 
2014-09-02 18:49:40
Letzte Änderung: 
2014-09-02 18:49:40
Autor: 

Start • Produkte • Warenkorb



Copyright © 2018 Medienwerkstatt Mühlacker Verlagsges. mbH